. .
Die Technologie

Die Technologie der etastar-Produktfamilie - das U-Rohrsystem

Das U-Rohrsystem

1.: Reflektor
Jedes Gehäuse der Schulte-Strahlungsbänder ist innen mit einem Reflektor versehen, durch den eine äußerst effiziente Abstrahlung der Strahlungswärme zum Hallenboden erreicht wird.
2.: Strahlungsrohre
Schulte-Dunkelstrahlungsheizungen sind mit U-förmig angeordneten Strahlungsrohren (Zwei-Rohr-Technik) bestückt, um eine gleichmäßige Temperaturverteilung auf der gesamten Länge des Gerätes zu gewährleisten.
3.: Der Brenner
Die Brenner der Schulte-Strahlungsheizungen arbeiten nach dem Prinzip der Abgasrezirkulation. Die Abgasgrenzwerte werden weit unterschritten und die Forderungen der BImSchV so problemlos erfüllt. Besonders erfreulich für den Betreiber ist der hohe Wirkungsgrad der Schulte-Hallenheizung und damit fast vollständige Energieausbeute.
4.: LAS-Abgasanlage
Schulte-Strahlungsheizungen sind mit LAS-Abgasanlagen aus Edelstahl ausgestattet. Sie arbeiten vollkommen raumluftunabhängig.
5.: Isolierschicht
Heißluftpolster Zwischen Außenblende und Innenreflektor ist eine 5 Zentimeter starke Isolierschicht eingebaut. Diese Isolierung vermindert Konvektionsverluste auf der Längs- und Kopfseite. Ebenso werden auf diese Weise Wärmeverluste nach oben hin vermieden. Diese Isolierung sorgt einerseits für die vergleichsweise geringe Außentemperatur am Gehäuse von nur 40 °C und andererseits für den hohen Wirkungsgrad von mehr als 93%.

Schnittdarstellung etastar turbo 150

Schnittdarstellung
etastar turbo 150
  • a - Außenblende aus beschichteten Stahlblech
  • b - Isolierung (Steinwolle)
  • c - Innenblende (Reflektor)
  • d - Strahlungsrohre
  • e - Turbospirale im Rücklaufrohr

Als Energieträger kommt Erdgas oder Flüssiggas zum Einsatz.